Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

Klimaschutz in Ludwigshafen

Die Bundesregierung strebt an, bis zum Jahr 2020 die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 40% gegenüber dem Jahr 1990 zu verringern. Dieses Ziel kann nicht ausschließlich mit Maßnahmen und Programmen auf Bundesebene erreicht werden. Auch in Bundesländern und Kommunen sind verstärkte Klimaschutzaktivitäten erforderlich. Ziel der Stadt Ludwigshafen [1] ist es, alle fünf Jahre die Kohlendioxid-Emissionen um 10% zu reduzieren. Gemeinsam mit dem IFEU-Institut in Heidelberg erarbeitete Ludwigshafen deswegen seit 2008 ihr eigenes Klimaschutzkonzept 2020, das unter Beteiligung aller relevanten Gruppen die Wege und Ziele aufzeigt, die in einer Stadt zum Klimaschutz führen sollen. Demnach sollen bis zum Jahr 2020 CO2-Emmissionen in Ludwigshafen um rund 22% reduziert werden. Voraussetzung ist, dass ein umfangreiches Maßnahmenpaket von privaten Haushalten, dem Gewerbe und der Industrie sowie vom öffentlichen und institutionellen Sektor umgesetzt wird. Weitere Maßnahmen sind im Umweltbericht 2009 enthalten.

Um die Aktivitäten der Stadt mit allen Akteuren zu koordinieren, öffentlichkeitswirksame Aktionen durchzuführen und den Klimaschutz auch in der Metropolregion voranzubringen, hat Ludwigshafen seit 2008 einen eigenen Klimaschutzbeauftragten und ein Klimaschutzbüro (s.u.). Außerdem ist Ludwigshafen Mitglied in unterschiedlichen Netzwerken. Eines ist die in der Stadt ansässige EnergieEffizienzAgentur E2A (s.u.), ein Zusammenschluss aus Unternehmen, Kammern und Kommunen aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, die eine Vielzahl von Veranstaltungen organisiert. Darüber hinaus ist die Stadt Mitglied des Klima-Bündnisses , Europas größtes Städtenetzwerk zum Klimaschutz.

Alle zwei Jahre finden in Ludwigshafen die Klimawochen statt. 2015 liegt der Schwerpunkt im Bereich Bildung. Vom 29. Juni bis 17. Juli 2015 werden an den Ludwigshafener Schulen Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz veranstaltet. Den Abschluss bildet der Klimatag unter dem Motto „Klimafreundliche Ernährung“, bei dem auch die Öffentlichkeit eingeladen ist.

Klimaschutz-Adressen in Ludwigshafen

Kommunale Dienststellen, bei denen man sich über lokale Klimaschutzmaßnahmen informieren bzw. sich daran beteiligen kann:

Quelle: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
c/o TechnologieZentrum Ludwigshafen
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen am Rhein
Telefon: 0621 595730-36  /-37
E-Mail: vorderpfalz@energieagentur.rlp.de
Internet: www.energieagentur.rlp.de/vorderpfalz
Die Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen, Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen, Kammern und weitere Organisationen durch fachliche Informationen, Vernetzung und Moderation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie durch Statusberichte zur Energiewende sowie bei allen Fragen zu Energieeinsparungen, Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien. Zeigt sich, dass zu bestimmten Inhalten im Land Informationsangebote fehlen, entwickelt die Energieagentur entsprechende Angebote.

Quelle: E2A

EnergieEffizienzAgentur Rhein-Neckar-Dreieck gGmbH (E2A)
Vierter Gartenweg 7b
Gebäude Z 34
67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 60-47247
E-Mail: info@e2a.de
Internet: www.e2a.de
Das Thema Energieeffizienz tangiert nicht nur die Großindustrie, sondern rückt immer stärker in den Fokus von Privathaushalten, Immobilienbesitzern und kleinen und mittelständischen Unternehmen. Viele haben zwar die Einsparpotenziale erkannt, aber oft nicht ausgeschöpft und die notwendigen Maßnahmen nur zurückhaltend umgesetzt. Die E2A hat ein Kompetenznetzwerk aufgebaut bestehend aus Energieexperten und Energieberatern sowie regionale Partner aus Politik, Wirtschaft, Handwerk, Handel, Wohnungsbaugesellschaften, Gewerkschaften, Stiftungen und Verbänden aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, die E2A dabei unterstützen, Barrieren abzubauen, Hilfestellungen zu erarbeiten, zukunftsweisende Projekte anzustoßen und Veranstaltungen zu organisieren.

Quelle: Stadt Ludwigshafen

Klimaschutzbüro der Stadt Ludwigshafen
Bereich Stadtvermessung und Stadterneuerung
Walzmühle - Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen
Prof. Dr. Joachim Alexander (Bereichsleiter und Klimaschutzbeauftragter)
Telefon: 0621 504-2064
E-Mail: joachim.alexander@ludwigshafen.de
Ellen Schlomka (Klimaschutzkoordinatorin)
Telefon: 0621 504-3454
E-Mail: ellen.schlomka@ludwigshafen.de
Internet: www.ludwigshafen.de/nachhaltig/umwelt/klimaschutz
Energie sparen, Ressourcen schonen, Wirtschaft und Handwerk fördern und dabei das Klima verbessern, das sind die Ziele, die sich die Stadt Ludwigshafen am Rhein gesteckt hat. Um die Aktivitäten der Stadt mit allen Akteuren zu koordinieren, öffentlichkeitswirksame Aktionen durchzuführen und den Klimaschutz auch in der Metropolregion voranzubringen, hat die Stadt 2008 einen Klimaschutzbeauftragten ernannt. Das dort angesiedelte Klimaschutzbüro wurde 2014 durch die Einstellung einer Klimaschutzkoordinatorin personell aufgestockt.

Quelle: TWL

Technische Werke Ludwigshafen AG (TWL)
Industriestraße 3
67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 505-0
E-Mail: info@twl.de
Internet: www.twl.de
Wo immer möglich bemühen sich Stadt und TWL, die Bürgerinnen und Bürger Ludwigshafens für die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz zu sensibilisieren. Mit der Initiative KlimaAktiv werden den Ludwigshafenern verschiedene Anreize zum Energiesparen angeboten. Das reicht von unseren Ökotarifen über Dienstleistungen wie einen umfangreichen Energiecheck in den eigenen vier Wänden bis hin zu kindgerechter Informationsvermittlung zum Energiesparen im Rahmen von KlimaAktiv-Junior.

Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz - Beratungsstelle Ludwigshafen
Wredestr. 33
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 512145
E-Mail: vb-lu@vz-rlp.de
Internet: www.verbraucherzentrale-rlp.de/Ludwigshafen
Die Verbraucherzentrale geht mit Bürger/-innen gemeinsam in einer mehrstufigen Beratung den vielfältigen Ursachen für Zahlungsprobleme bei der Energieversorgung auf den Grund und hilft eine Stromsperre abzuwenden. Erfahrene Ingenieur/-innen und Architekten/-innen, informieren in einem persönlichen Beratungsgespräch zu allen Fragen rund ums Energiesparen bei der Modernisierung privater Immobilien oder bei Neubauten.

Verein, bei denen man sich zum Klimaschutz informieren und engagieren kann:

Quelle: BUND

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. - Kreisgruppe Ludwigshafen (BUND)
Brucknerstraße 13
67061 Ludwigshafen
Telefon: 0621 627279
E-Mail: ludwigshafen@bund-rlp.de
Internet: www.bund-rlp.de
Der BUND Rheinland-Pfalz fordert in folgenden Kernpunkten eine verstärkte und gemeinsame politische wie zivilgesellschaftliche Anstrengung für einen wirksameren Klimaschutz: Begrenzung der globale Klimaerwärmung auf maximal 2 °C, drastische Begrenzung der Emissionen von klimawirksamen Substanzen, eine deutsche Vorreiterrolle für den internationalen Klimaschutz, eine weniger verschwenderische Lebens- und Wirtschaftsweise, Wege zur Genügsamkeit, Suffizienz und zum „rechten Maß“, Erhebung eine CO2-Steuer und/oder einen (zurzeit nicht stattfindenden) wirksamen Zertifikatehandel, Ausstieg aus der Atomenergie und der Kohle, Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen, eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand sowie eine Informations- und Bildungsoffensive.

Institution, die Förderpreise zum Klimaschutz anbietet:

Quelle: CO2NTRA

CO2NTRA
c/o Saint-Gobain Isover G+H AG
Postfach 67005
Ludwigshafen
Telefon: 0800 5017501
E-Mail: info@contra-co2.de
Internet: www.contra-co2.de
CO2NTRA ist eine unabhängige und gemeinnützige Klimaschutz-Initiative der Saint-Gobain Isover G+H AG. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht die aktive finanzielle Unterstützung innovativer Klimaschutzkonzepte. Die von CO2NTRA ausgeschriebenen Förderprojekte und Förderpreise dienen dem Ziel, das Klimabewusstsein zu schärfen und den CO2-Ausstoß nachhaltig zu senken.

Genossenschaft, bei der sich Mitglieder an der Erzeugung und Verbreitung von Ökostrom beteiligen können:

Quelle: BeLu

Bürgerenergie Ludwigshafen eG
c/o Technische Werke Ludwigshafen AG
Industriestraße 3
67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 59573850
E-Mail: info@buergerenergie-ludwigshafen.de
Internet: www.buergerenergie-ludwigshafen.de
Die Bürgerenergie Ludwigshafen eG hat sich zum Ziel gesetzt, Anlagen zur Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen zu errichten, zu betreiben und die gewonnene Energie in Form von Strom oder Wärme abzusetzen. Außerdem will die Genossenschaft Energiespeicher errichten, mit Energieträgern und Anlagen handeln, die regenerative Energiegewinnung, die Energieeffizienz und die Energieeinsparung generell fördern und Informationen für die Öffentlichkeit anbieten. Jede natürliche und juristische Person kann Mitglied werden.

Lesen Sie hier weiter: Klimaschutz in Mannheim

Weiterführende Informationen und Quellen:

[1] Informationen in diesem Abschnitt wurden der Klimaschutz-Homepage der Stadt Ludwigshafen entnommen.

Veranstaltungen

26.08.2018

Vogelkundliche Wanderungen an die Offsteiner Klärteiche

mehr...

27.08.2018

Vogelkundliche Wanderungen an die Offsteiner Klärteiche

mehr...

06.09.2018

Vortrag: Wo stehen wir bei der Energie- und Verkehrswende? - 2030 ist morgen

mehr...