Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

<< zurück zu: Nachhaltige Ernährung

8. Nachhaltige Ernährung außer Haus

Sie gehen in den Bioladen, kaufen bei Bauern aus der Region und kochen, was die Jahreszeit gerade hergibt? Für Sie spielen beim Essen nicht nur Genuss, sondern auch ökologische und soziale Gesichtspunkte eine Rolle?
Dann haben Sie sich vielleicht auch schon gefragt, ob Sie, um dem gerecht zu werden, eigentlich immer alle Lebensmittel selbst einkaufen und zubereiten müssen. Nein, das muss nicht sein. Zum Glück gibt es inzwischen auch für den Restaurantbesuch, den Snack in der Mittagspause oder den Kaffee zwischendurch nachhaltige Alternativen.
Aber woran erkennt man die? Hier gelten ähnliche Kriterien wie generell bei einem an Nachhaltigkeit orientierten Konsum und einer entsprechenden Ernährung.

Vegetarisch oder vegan

Da wäre zunächst einmal das vegetarische Angebot. Dieses gibt es inzwischen schon in recht vielen Restaurants in der Rhein-Neckar-Region. Und das ist auch gut so, denn denkt man an die Ressourcenverschwendung und die Klimabelastung bei der herkömmlichen Fleischproduktion, so gehört zu einer nachhaltigen Lebensweise auf jeden Fall auch ein mäßiger Fleischkonsum oder gar -verzicht. Und was den Fischverzehr angeht, so sollte man nicht nur im Handel, sondern auch im Restaurant bei der Auswahl darauf achten, dass dieser nicht zu den bestandsgefährdeten Arten gehört. Welche das sind, zeigen z.B. die Ratgeber von Greenpeace und dem WWF. Im Restaurant lohnt es sich auf jeden Fall mal nachzufragen, ob der Fisch auf der Karte aus nachhaltiger Fischerei stammt, damit auch die Gastronomie für dieses Thema sensibilisiert wird und merkt, dass die Kunden sich für das interessieren, was aufgetischt wird.

Auch vegane Restaurants oder solche mit zumindest teilweise veganen Angebot finden sich inzwischen in der Rhein-Neckar-Region, Tendenz steigend. Vegane Ernährung ist die wohl umweltfreundlichste Ernährungsform. Wie abwechslungsreich, nahrhaft und schmackhaft der Verzicht auf tierische Erzeugnisse sein kann, zeigen zahlreiche Restaurants in der Region, die vegane Gerichte von Persisch bis Türkisch auftischen.   

Bio, saisonal und regional

Ein weiteres Kriterium ist das Angebot an Gerichten aus biologischen Zutaten, also solchen, die aus umwelt- und ressourcenschonender Herstellung stammen. Auch wenn hauptsächlich saisonale und regionale Produkte verwendet werden, trägt dies zu einer positiven Ökobilanz bei, denn solche Zutaten haben keinen weiten, umweltbelastenden Transportweg hinter sich.
Hinzu kommt eine Zubereitung der Speisen, bei der möglichst wenig Müll und wenige Reste entstehen.
Aber woher weiß man nun, welche Restaurants nachhaltig geführt werden? Viele Gastbetriebe weisen auf ihr vegetarisches bzw. Bio-Angebot hin. Das ist ja in Zeiten, in denen dies zunehmend nachgefragt wird, auch recht werbewirksam. Einige Betriebe haben sogar ein Zertifikat, welches bestätigt, dass die verwendeten Zutaten aus biologischer Produktion stammen.
Und falls nichts dergleichen ausgewiesen wird: einfach mal nachfragen! Vielleicht greift der eine oder andere Wirt den Wunsch ja auf und nimmt ein nachhaltiges Gericht mit ins Angebot.

Gerichte aus fair gehandelten Lebensmitteln

Im Supermarkt achten viele Bürger bereits auf Bio-Kennzeichnungen und Siegel des Fairen Handels. Im Restaurant wird auch immer häufiger auf Bio-Zutaten hingewiesen. Unsere Bestandsaufnahme in der Rhein-Neckar-Region hat aber leider gezeigt, dass die Aspekte des fairen Handels noch nicht allzu oft Einzug in die Gastronomie gefunden haben. Zumindest nicht im gleichen Maße wie biologisch erzeugte Nahrungsmittel. Manche Cafés und Restaurants bieten fairen Kaffee an, aber komplette Gerichte oder Menüs, die durchgehend auf fair gehandelten Lebensmitteln basieren, finden sich gar nicht oder kaum. Helfen Sie mit, das zu verändern und fragen Sie im Restaurant nach solchen Angeboten.

Nachhaltig Essen außer Haus ist möglich

Wenn also möglichst vegetarisch, vegan, bio, regional, saisonal oder/und fair auf der Speisekarte stehen, dann kann die Küche zu Hause auch mal kalt bleiben. Und wenn sich ein Restaurant darüber hinaus auch noch sozial engagiert, z. B., indem es ein Zuviel an Lebensmitteln den „Tafeln“ spendet, dann können Sie Ihr Essen dort mit (nachhaltig) gutem Gewissen genießen.

 

Finden Sie hier: Bio-Restaurants in der Rhein-Neckar-Region

Finden Sie hier: Vegane / vegetarische Restaurants in der Rhein-Neckar-Region


Lesen Sie außerdem in diesem Beitrag:


1. Saisonale Lebensmittel

2. Regionale Lebensmittel

3. Bio-Lebensmittel

4. Faire Lebensmittel

5. Durchs Lab(el)rinth: Bio & Fairer Handel Siegel

6. Vegane Ernährung: DIE umweltbewusste Ernährungsform

7. Tipps für nachhaltigen Fischkonsum

8. Nachhaltige Ernährung außer Haus

9. Wasser sparen statt verschwenden

10. Wie Sie die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden können

11. Coffee-to-go im Mehrwegbecher

12. Nachhaltige Ernährung in Heidelberg und Umgebung - Ergebnis einer Umfrage

 


Letzte Änderung: 28.05.2019

 

 

Veranstaltungen

18.01.2020

Heidelberg; Praxisworkshop: Kreative Aktionsformen für eine nachhaltige Welt

mehr...

20.01.2020

Vortrag „Welches Potential steckt in der Energiewende? Angewandte Energieforschung am ifeu”, Heidelberg

mehr...

22.01.2020

Bammental; Workshop: Zero Waste - Müll reduzieren im Alltag

mehr...