Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

 
 

25.03.2017 - Erweiterung der Grünfläche auf dem Niederbrückl - Mannheim


Samstag, 25. März 2017, 11 Uhr, Aufeldweg II, Mannheim-Neckarau

Die vor zwei Jahren von der Lokalen Agenda 21 angelegte Grünfläche wird am Samstag, den 25. März erweitert. Um 11 Uhr geben die Vereinsvorsitzende Gabriele Thirion-Brenneisen und die Umweltbürgermeisterin der Stadt Mannheim, Felicitas Kubala, den Startschuss für die Erweiterungspflanzung. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen dabei zu sein und wer möchte kann bei der Bepflanzung am Aufeldweg II Hand anlegen. HelferInnen sind hochwillkommen. Gleich zu Beginn der Pflanzaktion wird Werklehrer Martin Adamer von der Neckarauer Hans Müller-Wiedemann Schule ein Insektenhotel übergeben, das Schüler und Lehrer angefertigt und aufgestellt haben.

Veranstalter: Lokale Agenda 21 MA-Neckarau e.V.
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: keine
Weitere Informationen: http://agenda21-neckarau.de/mehr-gruen-fuers-niederbrueckl.html#more-1812

 

 

25.03.2017 - F-Lyn Markt - Markt für Design, Handgemachtes und Vintage - Mannheim


Samstag, 25.03.2017, 13:00 - 17:00 Uhr, Sports Arena, Birkenauer Straße, Tor 2, Mannheim

Am Samstag, den 25.03.2017 findet der F-Lyn Markt in der Sports Arena Mannheim auf Benjamin Franklin statt. Hier werden kreative, selbstgemachte Dinge, sowie Vintage Klamotten, Möbel, Accessoires und vieles mehr angeboten.

Veranstalter: Sports Arena Mannheim
Anmeldung: nur bei Verkaufswunsch
Kosten: nicht angegeben
Weitere Informationen: sportsarena-mannheim.de/html/f-lyn_markt.html

 

 

25.03.2017 - Earth Hour mit Repair Café und Nachtflohmarkt - Luisenpark Mannheim


Samstag, 25.03.2017, 17:00 - 23:00 Uhr, Baumhainhalle (Luisenpark), Mannheim

"Nachhaltiger Konsum" lautet das diesjährige Motto der Klimaschutzagentur Mannheim anlässlich der Earth Hour. Wer kennt sie nicht - Fehlkäufe, nett gemeinte aber ungebrauchte Geschenke und lieb gewonnene kaputte Schätze füllen unsere Schränke. Ob Tasche, Buch oder Blumenvase, viele der ungewollten Dinge sind zu schade für den Keller oder gar den Mülleimer. Geben Sie am 25. März 2017 Ihren Schätzen ein zweites Leben! In Kooperation mit Nachkonsum bietet die Klimaschutzagentur im Rahmen des Nachtflohmarkts ein Repair-Café an. Fachleute versuchen zu reparieren, was sonst auf dem Müll landet. Ob Elektrogeräte, Kleidung, Möbel oder vieles mehr, bringen Sie Ihre Stücke mit und reparieren Sie diese gemeinsam mit den Fachleuten. Von 17 bis 23 Uhr können in der Baumhainhalle des Luisenparks neue Stücke gekauft, ungeliebte verkauft oder kaputte repariert werden.

Veranstalter: Klimaschutzagentur Mannheim / Nachtkonsum
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: Eintritt (Luisenpark + Nachtkonsum) 3,50€
Weitere Infos: www.klima-ma.de/earthhour

 

 

26.03.2017 - Vegan Fashion Sale - Heidelberg


Sonntag, 26. März 2017, 14:00 - 20:00 Uhr, Bergheimer Str. 80, TARAB, Heidelberg

An diesem Nachmittag werden vegane, gebrauchte Kleidung und Upcycling-Mode zu fairen Preisen angeboten. In familiärer Atmosphäre kann tierfreundlich und ressourcenschonend geshoppt und gequatscht werden. Zudem gibt es ein paar leckere Snacks und Drinks, selbstverständlich vegan. Die Veranstalter sind gespannt, ob das Konzept Gefallen findet. Für dieses erste Mal wird jede Menge liebevoll ausgewählte Frauenkleidung zu verkaufen sein - die männlichen Veggies müssen sich noch ein wenig gedulden.

Veranstalter: Axinja Elser, Silke Breddermann
Kosten: keine
Anmeldung: nicht erforderlich
Weitere Informationen: https://www.facebook.com/events/222375561554290/?active_tab=about

 

 

02.04.2017 - Mit Natürlich Heidelberg und Ökostadt Rhein-Neckar beim Natur- und Waldputztag Heidelberg: Auf der Jagd nach wildem Müll


Sonntag, 2. April 2017, 9:30 - ca. 12:00 Uhr. Treffpunkt: Posseltslust oberhalb des Kohlhofes an der Treffpunkttafel Natürlich Heidelberg.

Auch in diesem Jahr beteiligtn sich der Umweltschutzverein Ökostadt Rhein-Neckar wieder am Waldputztag im Rahmen des Heidelberger Frühjahrsputzes, der von Natürlich Heidelberg und dem Amt für Abfallwirtschaft der Stadt Heidelberg organisiert wird. Nutzen Sie die Gelegenheit, bei einem Spaziergang im Wald dieses faszinierende Ökosystem von Unrat zu befreien. Begleitet werden Sie von Markus Rave, der Ihnen als Geopark-vor-Ort-Begleiter während der Müllsammlung Wissenswertes über die Erd- und Kulturgeschichte des Kohlhofs und Umgebung sowie über die Tiere und Pflanzen des Waldes vermitteln wird. Mit Müllsäcken und Zangen in der Hand sowie mit leuchtender Schutzweste bekleidet, werden Sie rund zwei Stunden mithelfen, den städtischen Forst von allerlei Müll zu befreien. Bei einer leckeren Stärkung im Anschluss haben Sie dann Gelegenheit, über kuriose Fundstücke zu plaudern und die Aktion gemütlich ausklingen zu lassen.
Bitte mitbringen: wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, da es teilweise querfeldein geht.
Zielgruppe: Alle die Lust haben, den Wald von Unrat zu befreien, und zugleich Interessantes über das Ökosystem Wald zu erfahren. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.

Veranstalter: Der Waldputztag wird von Natürlich Heidelberg und dem Amt für Abfallwirtschaft der Stadt Heidelberg veranstaltet. Der Verein Ökostadt Rhein-Neckar ist als Kooperationspartner mit dabei.
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung: Eine Anmeldung zum Natur- und Waldputztag kann einfach über ein Online-Formular, telefonisch unter der Nummer 06221 58-29999 (Montag bis Donnerstag 7.30 bis 16 Uhr, Freitag 7.30 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an fruehjahrsputz@heidelberg.de erfolgen.
Weitere Informationenhttp://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Rathaus/Fruehjahrsputz.html

 

 

03.05.2017 - Filmvorführung: Bikes versus Cars - Neustadt an der Weinstraße


Mittwoch, 3. Mai 2017, um 18:30 Uhr im Roxy-Kino, Konrad-Adenauer-Straße 23, 67433 Neustadt an der Weinstraße

Unser Verkehrssystem gerät an Grenzen. Weltweit ersticken Städte am Autoverkehr. 80 Prozent der Deutschen fordert eine Verkehrsplanung, die Fuß- und Radwege, Carsharing-Angebote und öffentlichen Nahverkehr stärkt und damit mehr Mobilität schafft und unsere Städte lebenswerter macht.

Der schwedische Regisseur Frederik Gertten nimmt mit auf eine Reise um die Welt, besucht Städte, um ihren Umgang mit dem Thema Radverkehr zu zeigen. Sachlich, frei von Polemik, ohne die ganz einfachen Wahrheiten, ermöglicht der Film dem Zuschauer sich eine eigene Meinung zu bilden. Doch hier geht es um einen ganz anderen Film - sachlich, leise, bewegend. Ein Film über Straßenverkehr in Städten. In all seiner Vielfalt, von den Radaktivisten in Sao Paulo bis zum Taxifahrer in Kopenhagen. Probleme, Ideen und Lösungen.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD)-Ortsgruppe Neustadt an der Weinstraße hat eine kurze Diskussion organisiert, bei der nach dem Film auch Gelegenheit besteht, den Neustadter Radverkehrsbeauftragten Arnold Merkel kennenzulernen.

Veranstalter: VCD-Ortsgruppe Neustadt an der Weinstraße, http://www.vcd.org/vorort/rlp/der-vcd/vcd-vor-ort/og-neustadt/, c/o Martin Burkhardt, Rathausstraße 20, 67433 Neustadt an der Weinstraße. Email: neustadt-weinstrasse@vcd.org
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: Nicht erforderlich

 

 

10.06.2017 - Gartentage in der Kurpfalz


In allen Städten der Kurpfalz vom 10. bis 25. Juni 2017

Nach Vorbild aus anderen Regionen laden wir Gartenbesitzer dazu ein, ihre Gartentüren für Interessierte zu öffnen - zu einem Termin ihrer Wahl. So können sich Menschen mit Gärten gegenseitig inspirieren, bzw. möglicherweise Mut finden, sich einen (Klein-)Garten anzuschaffen. Innovative Ansätze wie Urban Gardening können kennengelernt werden. Garten-Konzerte, Garten-Feste bis zu Garten-Gebete sollen stattfinden. Schirmherrin ist Felicitas Kubala, Umweltbürgermeisterin von Mannheim.

Veranstalter: Mannheimer Stadtevents - Verein i.G., Haardtstraße 5, 68163 Mannheim-Lindenhof. Jens.Flammann@Mannheimer-Stadtevents.de , Telefon 0621 / 483 483 - 90
Anmeldung des eigenen Gartens: http://www.mitmachen.gartentag-kurpfalz.de/
Kosten: siehe Info
Weitere Informationen: http://www.gartentage-kurpfalz.de/ 

 

 

29.07.2017 - Demoradtour: Tour de Natur - Von Basel nach Kaiserslautern


Start ist am 29. Juli 2017 in Basel und das Ziel am 12. August 2017 in Kaiserslautern

"Aktiv - umweltbewegt - unaufhaltsam" setzt sich die Tour de Natur für den Schutz der Umwelt ein: gegen überflüssige und überdimensionierte Betonschneisen, für eine Landwirtschaft ohne Gentechnik, gegen neue Kohlekraftwerke und für die sofortige Abschaltung aller Atommeiler. In der Vielfalt steckt aber immer der Gedanke, dem friedlichen Umgang des Menschen mit seinesgleichen und der Natur ein Stück näher zu kommen.

Schon im Vorfeld der Umweltradtour gibt es einen regen Austausch und eine überregionale Vernetzung mit vielen Umweltgruppen und ganz unterschiedlichen, engagierten Menschen. So werden Aktionen und Kundgebungen geplant, Referenten und Podiumsteilnehmer für Abendveranstaltungen gefunden und der komplette Ablauf der Radtour abgestimmt.

So wird die Tour de Natur jedes Jahr wieder zu einem spannenden Ereignis: Sie hilft Bürgerinitiativen, Gehör für ihre Anliegen zu bekommen oder den jahr(zehnt)elangen Kampf nicht aufzugeben. Sie setzt ein Zeichen für umweltfreundliche Mobilität und Lebensweise. Am Ende hat auch jeder Teilnehmer Anstöße für seinen Alltag und für seine politischen Aktivitäten und viele persönlichen Kontakte im Gepäck, wenn er wieder nach Hause fährt.

Die Tour de Natur kommt in der Rhein-Neckar-Region nicht nur nach Kaiserslautern, sondern u.a. auch in Heidelberg, Mannheim und Neustadt a.d.W. vorbei.

Veranstalter: Die Tour de Natur ist eine Initiative der Grüne Liga Dresden / oberes Elbtal e.V., Schützengasse 16/18, 01067 Dresden. E-Mail buero@tourdenatur.net
Anmeldung: Über den Link bei "Weitere Informationen"
Kosten: Details hierzu über den Link bei "Weitere Informationen"
Weitere Informationen: http://www.tourdenatur.net/2017

 

 

09.11.2017 - LUBW-Vortrag: Nachhaltige Mobilität - Karlsruhe


Donnerstag, 09.11.2017, 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr - Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW), 76187 Karlsruhe, Hertzstraße 173, Raum 207

Der Verkehr ist einer der wichtigsten Verursacher von Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen. Auf dem Weg zu einer "nachhaltigen Mobilität" müssen daher neue Lösungen für den Transport von Personen und Gütern gefunden werden. Der erste Teil des Vortrages gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität mit einem Schwerpunkt auf dem Güterverkehr. Im zweiten Teil des Vortrages werden die Ergebnisse des Projektes "Untersuchung der CO2-Effekte von Lang-Lkw", das die LUBW in Zusammenarbeit mit der Daimler AG durchgeführt hat, vorgestellt. Hierin wurde untersucht, ob der Einsatz von Lkw, die zwar länger, aber nicht schwerer als herkömmliche Lkw sein dürfen, zu einer Minderung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor beitragen kann. Referenten: Ines Landwehr und Dr. Sebastian Scheinhardt (LUBW)

Veranstalter: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/startseite
Anmeldung: Nicht erforderlich
Teilnahmegebühr: Kostenfrei
Weitere Informationen: http://www2.lubw.baden-wuerttemberg.de/public/abt1/veran/pages/static/

 

 

15.11.2017 - ZUM: Kurzfilme zur nachhaltigen Mobilität (Heidelberg)


Mittwoch, 15. November 2017, um 19:00 Uhr - Zentrum für umweltbewusste Mobilität (ZuM), Kurfürsten-Anlage 62, Heidelberg

Alle sprechen von der Energiewende. Doch mindestens genauso wichtig für den Klimaschutz wäre eine Mobilitätswende. Schließlich sind unsere Straßen und Bürgersteige voller Autos, die den Klimawandel mit ihren Treibhausgasemissionen anheizen. So entstammen in Heidelberg die meisten CO2-Emissionen im Stadtgebiet dem motorisierten Individualverkehr. Doch was gehört zu einer Mobilitätswende? Wieso ändern viele Menschen ihr Mobilitätsverhalten nicht oder nur sehr langsam? Wie könnte eine nachhaltige Mobilität der Zukunft aussehen? Welche Szenarien hat eigentlich unsere Automobilindustrie dazu im Kopf? Und können deren Elektroautos zur Lösung beitragen? Welche Rolle können und müssen das Fahrrad und der ÖPNVspielen?
Diese und eine Reihe weiterer Fragen zur umweltbewussten Mobilität der Zukunft wollen wir gemeinsam diskutieren. Inspirieren lassen wir uns dabei von einer Reihe von Kurzfilmen, die wichtige Aspekte der nachhaltigen Mobilität beleuchten.

Veranstalter: Ökostadt Rhein-Neckar e.V., Kurfürsten-Anlage 62, 69115 Heidelberg. Tel.: 06221 / 16 08 43. geschaeftsstelle@oekostadt.org
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung: Nicht erforderlich. Um Anmeldung bis zum Mi. 15.11.2017, 13 Uhr wird jedoch zurbesseren Planung gebeten bei Ökostadt Rhein-Neckar, per Tel: 06221 - 160843 oder via E-Mail an buero@oekostadt.org.
Weitere Informationen: http://www.oekostadt.org/Mobilitaet.html

 

 

Veranstaltungen

25.03.2017

Erweiterung der Grünfläche auf dem Niederbrückl - Mannheim

mehr...

25.03.2017

F-Lyn Markt - Markt für Design, Handgemachtes und Vintage - Mannheim

mehr...

25.03.2017

Earth Hour mit Repair Café und Nachtflohmarkt - Luisenpark Mannheim

mehr...