Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

20.05.2019 - Vortrag in Schifferstadt: Optimale Nutzung von Solarenergie - Das Solardachkataster des Rhein-Pfalz-Kreises


Montag, 20.05.2019, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, vhs, Raum 4, Neustückweg 2, Schifferstadt

Seit 2013 gibt das auf Initiative des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadt Ludwigshafen entwickelte Solardachkataster interessierten Bürgerinnen und Bürgern Auskunft darüber, wie gut ein Dach für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist. In den letzten fünf Jahren hat sich aber viel getan. Aus diesem Grund wird das Solardachkataster aktuell vollständig überarbeitet.
Zum Neustart des Solardachkatasters wird der Klimaschutzmanager des Rhein-Pfalz-Kreises Sebastian Felixberger die aktualisierte Fassung vorstellen. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Solarthermie und der Photovoltaik wird er speziell auf die neuen Möglichkeiten, welche sich durch die Einbindung von Elektromobilität und Speicherlösungen ergeben, eingehen und aufzeigen, wie darüber die solaren Nutzungsmöglichkeiten und der Ertrag für das eigene Gebäude ermittelt werden kann. Thema wird auch die Wirtschaftlichkeit und die Amortisation der Solaranlagen sein. 

Veranstalter: vhs Rhein-Pfalz-Kreis in Zusammenarbeit mit BUND Rhein-Pfalz-Kreis

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: https://www.vhs-rpk.de/index.php?id=92&kathaupt=11&knr=D104400S01&kursname=Optimale sowie rhein-pfalz.bund-rlp.de/service/termine/detail/event/optimale-nutzung-von-solarenergie-das-solarkataster-des-rhein-pfalz-kreises/

 

 

20.05.2019 - Vortrag in Speyer: Wirtschaft im Dienst des Menschen


Montag, 20.05.2019, 19:30 Uhr, Friedrich-Spee-Haus, Edith-Stein-Platz 6, Speyer

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der Gemeinwohlbilanz, deren Umsetzung und Nutzen. Die Kritik an unserem Wirtschaftssystem, dessen Erfolg oft ausschließlich an Gewinnmaximierung und Produktivitätssteigerung  gemessen wird, wächst. Es gibt viele UnternehmerInnen, die sich ihrer globalen Verantwortung und der Verantwortung für ihre MitarbeiterInnen, die Gesellschaft und die Umwelt bewusst sind und diese in ihren unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigen. Ihr unternehmerischer Erfolg wird jedoch in der öffentlichen Wahrnehmung oft an Produktivitätsteigerung und wachsenden Gewinnen gemessen.

Hier bietet die Gemeinwohlbilanz ein Instrument den Unternehmenserfolg aber auch den Erfolg von Bildungseinrichtungen und Gemeinden nach neuen Maßstäben zu messen: Der Mehrung des Gemeinswohls. In der Gemeinwohl-Matrix werden Items berücksichtigt, die sich u.a. auf die Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit beziehen.

Veranstalter: Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohlbilanz

Kosten/Anmeldung: Hierzu liegen uns keine Informationen vor

Weitere Informationen: www.faires-speyer.de/termine.html

 

 

21.05.2019 - Vortrag in Haßloch: Umweltauswirkungen der Schnakenbekämpfung mit Bti


Dienstag, 21.05.2019, 19:00 Uhr, Kulturviereck, Gillergasse 14, Haßloch

Bei diesem Vortrag sollen von Dr. Carsten Brühl vom Insitut für Umweltwissenschaften an der Universität Landau  die Ergebnisse aus vier Jahren Forschung zu den Umweltauswirkungen der Stechmückenbekämpfung am Oberrhein mit Basillus thuringiensis israelensis (Bti) vorgestellt werden. Dabei sollen die Mölichkeiten von alternativen, naturschutzkonformen Behandlungsstrategien erläutert werden. Die Untersuchungsergebnisse zu Zuckmücken und Amphibien sollen ebenso gezeigt werden wie die Ergebnisse von Meinungsumfragen in der betroffenen Bevölkerung, um alle wesentlichen gesichtspunkte der Situation am Oberrhein darzustellen.
Eine Diskussion ist im Anschluss möglich und erwünscht.

Veranstalter: BUND Rhein-Pfalz-Kreis in Kooperation mit Pollichia und NABU

Kosten/Anmeldung: Hierzu liegen uns keine Informationen vor

Weitere Informationen: rhein-pfalz.bund-rlp.de/service/termine/detail/event/umweltauswirkungen-der-schnakenbekaempfung-mit-bti/

 

 

21.05.2019 - Vortrag in Mannheim: "Energie aus Sonne, Wind und Wasser - Ein Bildungsprogram der VRD Stiftung für erneuerbare Energien"


Dienstag, 21.05.2019, 19:00, D4, 12 "Kapelle", Mannheim

Referent: Dr. Sabine Meßmer-Lutz

Veranstalter: Verein für Naturkunde Mannheim

Kosten/Anmeldung: Hierzu liegen uns keine Informationen vor

Weitere Informationen: www.naturkundevereine-mannheim.de/veranstaltungen.html

 

 

22.05.2019 - Klimagerechtigkeit jetzt! Großdemo in Heidelberg


Mittwoch, 22.05.2019, 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Friedrich-Ebert-Platz, Heidelberg

Steigender Meeresspiegel, wachsende Konflikte um Ressourcen, Zunahme von Extremwetterereignissen, Massenaussterben, schmelzende Gletscher - die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich weltweit so deutlich wie nie. Das Problem ist lange bekannt, trotzdem werden die notwendigen Maßnahmen nicht ergriffen. Doch es formiert sich eine neue globale Bewegung, für die ein radikaler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Wandel die Grundlage für echten Klimaschutz ist. Es wird eine nachhaltige und gerechte Gesellschaft gefordert und dazu aufgerufen, die Verantwortungsverweigerung der EntscheidungsträgerInnen nicht weiter hinzunehmen.
Vom 22.- 23. Mai findet die International Conference on Climate Action (ICCA) in Heidelberg statt - eine Konferenz wirtschaftlicher und politischer Eliten, die dem Klimawandel allein durch Technologisierung und Green Economy entgegentreten möchte.

Die Demonstration soll zu einem Ende der Wachstumsideologie und zu einem konkreten Handeln für globale Klimagerechtigkeit auffordern.

Veranstalter: Bündnis "Klimagerecht jetzt!"

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.facebook.com/events/573018483209521/

 

 

22.05.2019 - Climate Action Fest in Heidelberg


Mittwoch, 22.05.2019, ab 16:30 Uhr, Universitätsplatz, Heidelberg

Für Interessierte gibt es rund um die Konferenz ein vielfäfltiges Begeleitprogramm zu den Themen Umwelt- und Klimaschutz. Unter dem Motto "Sehen/Fühlen/Hören" werden ein buntes Bühnenprogramm, verschiedene Austellungen, Infomobile und Angebote zum Mitmachen und Ausprobieren angeboten. Die Programmpunkte im Einzelnen können Sie hier nachlesen: https://www.cn2019.org/de/programm/klimaschutzfest/programmpunkte.html

Viele lokale Gruppierungen aus Heidelberg und Mannheim, z.B. Ökostadt Rhein-Neckar, sind mit verschiedenen Programmpunkten vertreten.

Veranstalter: Organsiert von dem Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg und dem Klimabündnis

Kosten/Anmeldung: Hierzu liegen uns keine Informationen vor

Weitere Informationen: www.cn2019.org/de/programm/klimaschutzfest.html sowie https://www.heidelberg.de/hd/mitmachprogramm

 

 

23.05.2019 - Proberadel-Aktion in Heidelberg


Donnerstag, 23.05.2019, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Fahrrad & Familie e.V. Alte Bergheimer Str. 6, Heidelberg

Der Verein Fahrrad & Familie e.V. bietet jeden 4. Donnerstag im Monat, Eltern mit kleinen Kindern die Möglichkeit zu herstellerunabhängigen Probefahrten mit Lastenrädern und Fahrradanhängern .
Der Verein informiert zudem zu:
- Radfahren in der Schwangerschaft, mit Baby und Kleinkind: vom Lastenrad über den Anhänger bis zum Kindersitz
- Mobil sein mit dem Laufrad und dem ersten Kinderrad
- Fahrradkauf: hersteller- und händlerunabhängige Tipps

Veranstalter: Fahrrad & Familie Heidelberg

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich (unter: www.fuf-hd.de/proberadel-aktionen/)

Weitere Informationen: www.fuf-hd.de/about/ 

 

 

25.05.2019 - Zweitägiger Kurs in Heidelberg: Refashion - Redesign - Upcycling


Samstag, 25.05.2019, 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr, Sonntag, 26.05.2019, 11:30 Uhr bis 15:30 Uhr, vhs, Raum 303, Bergheimer Str. 76, Heidelberg

Dieser Kurs beschäftigt sich mit dem Motto "Upycycling statt Wegwerfen. Ändern und Aufpeppen von Kleidung". Ein Fleck auf dem Lieblingsshirt, eine durchgescheurte Stelle am Pullover oder ein abgewetzter Hosensaum - oft sind es nur Kleinigkeiten, warum gern getragene Kleidungsstücke in den Altkleidersack wandern. Es kann auch sein, dass ein schönes Teil einfacht nicht richtig passt und mit ein bisschen Hilfe doch noch zu retten ist. In diesem Kurs sollen gemeinsam Lösungen gefunden werden, die vorhandene Kleidungsstücke so ändern, dass sie wieder gerne getragen werden.
Bitte mitbringen: Kleidung, an der etwas geändert werden soll, Garn, Schere, Stecknadeln, Schneiderkreide, Maßband, Schreibzeug, evtl. Stoffreste, Bänder.

Veranstalter: vhs Heidelberg

Kosten/Anmeldung: 42,00 EUR, eine Anmeldung ist erforderlich (max. 8 Teilnehmer)

Weitere Informationen: https://www.vhs-hd.de/programm/kunst-und-gestalten.html?action

 

 

25.05.2019 - Wegwerfen? Denkste! - Repair Café in Hirschhorn


Samstag, 25.05.2019, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Bonifaziushaus, Langenthalerstr. 3, Hintereingang, Hirschhorn

In Europa werfen wir Unmengen weg. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten. Zunehmend nimmt das Wissen wie man Dinge repariert ab. Repair Cafés ändern diesen Prozess. Es soll ein wertvoller praktischer Wissensaustausch stattfinden. Gegenstände sind auf diese Weise länger brauchbar und werden nicht weggeworfen. Die Grundstoff- und Energiemenge, die für die Herstellung neuer Produkte erforderlich ist, wird somit gespart. Das gilt auch für die CO2-Emissionen. Denn bei der Herstellung neuer Produkte und beim Recycling von Gebrauchtgegenständen wird CO2 freigesetzt. Im Mittelpunkt steht jedoch, dass Repair Cafés zeigen möchten, dass Reparieren auch viel Spaß machen kann und oft relativ einfach ist.

Auf der Homepage des Rapair Cafés Hirschhorn finden Sie einige Informationen über die Regeln, die Sie beachten sollen, damit die Reparateure Ihnen schneller helfen können.

Veranstalter: Repair Café Hirschhorn 

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.repair-cafe-hirschhorn.de/ sowie www.repaircafe.org/de/

 

 

28.05.2019 - Vortrag: Brasilien im Rückschritt? - Festival Latino 2019


Dienstag, 28.05.2019, 19:00 Uhr, Gewerkschaftshaus Mannheim

Referent: Flavio Benites, Brasilianer, IG-Metall - Sekretär in Wolfsburg

Nach 14 Jahren der Regierung der Arbeiterpartei haben die Absetzung der Präsidentin Dilma durch einen parlamentarischen Putsch 2016 und die Wahl des rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro viele Dinge in Brasilien geändert. Die reichen Eliten haben die Macht übernommen und bestimmen das Programm der neuen Regierung. Wie verhalten sich deutschen Konzerne hierzu? Die arbeitende Klasse in Brasilien ist derzeit massiv betroffen durch den Abbau ihrer Rechte, die Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse, den Abbau von Vertretungsrechte durch Gewerkschaften und vor allem auch durch eine Änderung des Rentensystems.

Ein großer Einschnitt ist auch in den Vorrechten der Indigenen im Amazonasregenwald angekündigt und in Anfängen zu spüren. Die Großgrundbesitzer erhalten volles Recht zum Abbau der Wälder und der Nutzung für die Agrarindustrie. Die Gewerkschaften und die sozialen Bewegungen schließen sich zusammen und organisieren Nationale Kämpfe gegen die Maßnahmen der Regierung. Aus Deutschland ist Solidarität gefragt und wird teilweise realisiert.

Veranstalter: AK Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften

Kosten/Anmeldung: keine

Weitere Informationen: www.eine-welt-forum.de

 

 

Veranstaltungen

20.05.2019

Vortrag in Schifferstadt: Optimale Nutzung von Solarenergie - Das Solardachkataster des Rhein-Pfalz-Kreises

mehr...

20.05.2019

Vortrag in Speyer: Wirtschaft im Dienst des Menschen

mehr...

21.05.2019

Vortrag in Haßloch: Umweltauswirkungen der Schnakenbekämpfung mit Bti

mehr...