Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

16.03.2020 - Achtung! Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Gefahr derzeit viele Veranstaltungen abgesagt werden. Informieren Sie sich zum aktuellen Stand der Veranstaltungen bitte auf den Internetseiten der jeweiligen Veranstalter


 

 

 

 

31.03.2020 - Finanzwende-Webinar: "Replay of the financial crisis of 2008? What is different today, and what to expect?"


Dienstag, 31.03.2020, 19:00 - 20:00 Uhr, Online-Webinar

Die Bürgerbewegung Finanzwende lädt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung zu diesem Webinar mit dem Professor für Geschichte an der Columbia University (USA) und Gerhard Schick ein. Hier die Beschreibung des Webinars, das auf Englisch stattfindet:

For some days, global financial markets are in turmoil. Central banks and governments are dealing with the unfolding crisis on a daily basis with seemingly unprecedented measures. Do we see a replay of the financial crisis of 2008? What is different today, and what should we expect for the coming weeks?

Adam Tooze is professor of History at Columbia University and serves as Director of the European Institute. He is the author of the best-selling book “Crashed: How a decade of financial crises changed the world”.

In this webinar, Adam Tooze will be talking with Gerhard Schick, CEO of Bürgerbewegung Finanzwende, former member of the German Bundestag, and widely recognised expert on financial markets.

This webinar is brought to you by the project “Transformative responses to the crisis”, organised by Bürgerbewegung Finanzwende in collaboration with Heinrich Böll Stiftung. The project aims at generating and advancing ideas on how to cope with the unfolding global crisis in such a way that we advance a more sustainable, equitable and resilient economy on the way. During the webinar there will be the possibility to ask questions.

Veranstalter: Bürgerbewegung Finanzwende e.V in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

Anmeldung: Über den folgenden Link: 
https://zoom.us/webinar/register/WN_H1wLobFnRMqz8XYzQOqyeA

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei

 

 

19.04.2020 - Heidelberg; Exkursion: Waldnutzung im Heidelberger Stadtwald


Sonntag, 19.04.2020, 09:30 –ca. 12:00 Uhr, Treffpunkt: Heidelberg-Boxberg, Haltestelle Fernheizwerk, Buslinie 29 (weitere Informationen zur Anfahrt mit dem ÖPNV erhalten Sie auf Wunsch bei der Anmeldung)

Bruno Gabel, Dipl.-Ing. (FH), Landschafts-und Forstamt, Forstrevier Rohrbach

Wie war es früher - wie ist es heute?

Durch intensive Veränderung seiner Umwelt hat der Mensch die Kulturlandschaft geschaffen, in der wir heute leben. Ausgehend vom Mittelalter und den damals vorherrschenden Waldnutzungen zur Existenzsicherung über die Anfänge einer "forstlichen Nachhaltigkeit" bis zur heutigen Wald-bewirtschaftung werden die unterschiedlichen Entwicklungsstufen und Nutzungsformen und ihr Einfluss auf das heutige Gesicht des Waldes vor Ort erläutert. Ziel ist es, die Kulturlandschaft "Wald" besser zu verstehen, eine Retrospektive in eine Waldwelt, wie sie heute nur noch in den ärmsten Regionen der Welt zu finden ist.

Bitte wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen und an Zeckenschutz denken.

Teilnehmer: Maximal 25 Teilnehmer.

Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.

Veranstalter: Ökostadt Rhein-Neckar e.V. in Kooperation mit „Natürlich Heidelberg"

Kosten: Für Mitglieder von Ökostadt Rhein-Neckar und ihre Kinder ist die Teilnahme kostenlos,

Externe Erwachsene zahlen 5,00 EUR/Person, Kinder Externer nehmen kostenlos teil.

Anmeldung: Erforderlich! Bis Freitag, 17.04.2020, 13 Uhr bei Ökostadt Rhein-Neckar, per Tel: 06221 –4049707 oder via E-Mail an info@oekostadt.org

 

 

20.04.2020 - Bad Dürkheim; Vortrag „Wilde Vielfalt – ein Plädoyer für mehr naturnahe Gärten“


Montag, 20. April, 19:30 - 21:00, Pfalzmuseum für Naturkunde -POLLICHIA-Museum, Kaiserslauterer Straße 111, 67098 Bad Dürkheim

Naturnahe Gärten tragen zum Schutz von Umwelt und Klima bei und zur Erhaltung der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren. Alle, die einen Garten besitzen, können also zur Verbesserung der gegenwärtigen Situation einen Beitrag leisten. Da die Fläche der Privatgärten in Deutschland insgesamt mehr als halb so groß ist wie alle deutschen Naturschutzgebiete, bergen sie ein nicht zu unterschätzendes Potential! Für ihre Nutzer*innen bieten sie Naturgenuss und Erholung direkt vor der Haustür, bereichern den Speiseplan und auch die Hausapotheke.

Mit Fotos aus Naturgärten werden anschaulich zentrale Ideen dieser zukunftsweisenden Alternative zum Ziergarten vermittelt. Der Vortrag soll Lust und Mut machen, standortgerechte heimische Wild- und Kulturpflanzen in den Garten zu holen. Und dies nicht zuletzt, weil sie einfach schön sind!

Referent/in: Dr. Sabine Baum und Florian Siemons

Veranstalter: POLLICHIA - Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.

Kosten/Anmeldung: keine

Weitere Informationen: www.museumsgesellschaft-bad-duerkheim.de/programm/vortrag-wilde-vielfalt-ein-plaedoyer-fuer-mehr-naturnahe-gaerten/

 

 

21.04.2020 - Weinheim; Wildkräuterspaziergang „Bärlauch und andere Stärkungsskräuter!“


Dienstag, 21.04.2020, 17 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Tief durchatmen – sich bücken – erkanntes gleich verdrücken

frische Luft und Sonnenschein bringt uns wieder auf die Bein!

Entdecken, bestimmen, unterscheiden.

Ganzheitliche Pflanzenbetrachtung, Wesen, Wirkung, Nutzen.

Dauer: ca.2 Stunden

Veranstalter: ARTEMIS Natur  Kultur  Genuss - Dorisa Winkenbach,

Kosten: 18,- € pro Person, Kinder bis 12 Jahre frei

Rezepte und Infoblätter inbegriffen, Gruppen auf Anfrage.

Weitere Informationen und. Anmeldung: ARTEMIS Dorisa Winkenbach Tel. 0174 4163123 oder www.winkenbach.net

 

 

21.04.2020 - Mosbach; Vortrag " Spezielle Aspekte der (E)-Mobilität "


Dienstag, 21.04.2020, 18:00 Uhr, Campus Mosbach, Lohrtalweg 10, Gebäude E, Audimax, 74821 Mosbach

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Studium Generale:

Die Entwicklung der Elektromobilität hinkt im Autoland Deutschland unverändert hinter anderen Ländern her. Der Informationsstand in der Öffentlichkeit ist unzureichend, die Darstellung des Themas in den Medien schürt eher Unsicherheit und Zweifel. Dies wird an ausgewählten Beispielen - u.a. aus den Bereichen Bilanzen, Rohstoffe und Emissionen - aufgezeigt und richtig gestellt.

Referent: Conrad Bösel

Veranstalter: Duale Hochschule BW Mosbach

Kosten: keine

Weitere Informationen und Anmeldung:  www.mosbach.dhbw.de/dhbw-mosbach/termine-veranstaltungen/veranstaltung-im-detail/event/studium-generale-experimentelle-lebensdauerabschaetzung-von-additiv-gefertigtem-ni-36-invar-fuer-kinematiken-dhbw-mosbach/

 

 

Veranstaltungen

16.03.2020

Achtung! Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Gefahr derzeit viele Veranstaltungen abgesagt werden. Informieren Sie sich zum aktuellen Stand der Veranstaltungen bitte auf den Internetseiten der jeweiligen Veranstalter

mehr...

31.03.2020

Finanzwende-Webinar: "Replay of the financial crisis of 2008? What is different today, and what to expect?"

mehr...

19.04.2020

Heidelberg; Exkursion: Waldnutzung im Heidelberger Stadtwald

mehr...