Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

15.09.2019 - Vogelkundliche Exkursion NSG Wagbachniederung


Sonntag, 15.09.2019, 10:00 Uhr, Treffpunkt: Wallfahrtskirche Waghäusel

Veranstalter: NABU Mannheim

Kosten/Anmeldung: Hierzu liegen uns keine Informationen vor

Weitere Informationen: www.nabu-mannheim.de/home.html

 

 

15.09.2019 - Wegwerfen? Denkste! Repair Café in Ludwigshafen


Sonntag, 15.09.2019, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Am Bubenpfad 2, Ludwigshafen

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern?
Der MAKERSPACE Rhein-Neckar organisiert am Sonntag, den 15.09. sein 18. Repair Café. Zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Reparateure zur Verfügung, um kostenlos bei allen möglichen Reparaturen zu helfen. Zudem sind verschiedne Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände mit.

Veranstalter: MAKERSPACE Rhein-Neckar

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.makerspace-rheinneckar.de/events.html

 

 

15.09.2019 - Hafenfahrt "Global trifft lokal" in Mannheim


Sonntag, 15.09.2019, 14:00 - 15:30 Uhr, Abfahrt: Schiffliegeplatz an der Kurpfalzbrücke (Cahn-Garnier-Ufer)

Mannheim, Nabel der Welt? Als einer der größten Binnenhäfen Europas beheimatet der Mannheimer Hafen zahlreiche Global Player. Anhand ausgewählter Firmen und Produkte werden globale Zusammenhänge veranschaulicht sowie soziale und ökologische Folgen des weltweiten Handels aufgezeigt.

Ausgezeichnet mit dem 1. Platz in der Kategorie Entwicklungpolitische Bildungsarbeit des Eine-Welt-Preises Baden-Württemberg 2016.

Veranstalter: Eine-Welt-Forum Mannheim e.V.

Kosten/Anmeldung:  Erwachsene 12,50 Euro, Kinder (4 - 14 Jahre) 7,50 Euro. Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt es sich, im Vorfeld ein Ticket zu buchen

Weitere Informationen: https://www.kurpfalz-schiffahrt.de/nachhaltige-hafenrundfahrt.html

 

 

16.09.2019 - Gute Arbeit fairbindet! Frauen aus Tunesien berichten von ihrem Kampf für faire Arbeitsbedingungen - in Mannheim


Montag, 16.09.19, 18:00 Uhr, 68131 Uni Mannheim, B6, Raum 008.2

Vortrag und Diskussion

Referentinnen: Amani Allagui arbeitet seit 2012 als Projektkoordinatorin beim Tunesischen Forum für wirtschaftliche und soziale Rechte (FTDES). Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Verteidigung der wirtschaftlichen und sozialen Rechte von Arbeitnehmerinnen im Textilsektor. Houda El Fadhel begann mit 16 Jahren in der Textilindustrie zu arbeiten und ist mittlerweile Inhaberin einer eigenen Polsterei. 2013 wurde die Fabrik in der sie lange Jahre gearbeitet hat ohne Vorankündigung geschlossen - eine Abfindung blieb ihr verwehrt.

Berufsbekleidung ist fester Bestandteil unseres Arbeitslebens. Gefertigt wird sie zum Beispiel in Tunesien, wo vor allem Frauen in Nähereien unter katastrophalen Bedingungen schuften müssen. Weltweit arbeiten in der Textilindustrie bis zu 90% Frauen und Mädchen. Sklaverei, sexualisierte Gewalt, Diskriminierung und unbezahlte Überstunden gehören für sie zum Arbeitsalltag.

Wie können die Arbeitsbedingungen in der Berufsbekleidungsindustrie verbessert werden?

Auf Einladung der Frauenrechtsorganisation FEMNET berichten im Rahmen der Fairen Woche auf einer Rundreise durch Deutschland eine Aktivistin und eine Textilarbeiterin aus Tunesien von ihren Erfahrungen. Sie kämpfen für würdige Arbeit und appellieren an Beschaffer_innen, beim Einkauf auf Menschenrechte zu achten. Immer mehr Kommunen wollen darauf achten, dass gekaufte Produkte unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden. Mittlerweile fordern sie eine Einhaltung von sozialen Kriterien und konkrete Nachweise & Transparenz von den Firmen, welche die Berufsbekleidung liefern.

Seien Sie dabei! Gemeinsam über Möglichkeiten zu diskutieren, sich gegen unfaire Arbeitsbedingungen in der Berufsbekleidungsindustrie einzusetzen!

Veranstalter: FEMNET e.V. in Kooperation mit Stadt Mannheim, Fachbereich Demokratie & Strategie, Fachbereich Internationales, Europa und Protokoll und dem Fachbereich Baurecht, Bauverwaltung, Denkmalschutz sowie dem Eine-Welt-Forum Mannheim e.V. & den Freunden Arabischer Kunst und Kultur e.V.

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: http://www.eine-welt-forum.de/

 

 

16.09.2019 - Nepal - in Mannheim


Montag, 16.09.2019, 18:30 Uhr, Weltladen Wallstadt, Römerstr. 28, 68259 Mannheim

Vortrag

Referent: Jürgen Herold, Frida Feeling

Frida Feeling nimmt soziale Verantwortung ernst und steht für eine neue, nachhaltige Art des Unternehmertums: Ein faires Handelsprogramm, von dem sowohl die Kunden als auch die Hersteller langfristig profitieren. Der Großteil der Waren stammt aus Nepal.

Jürgen Herold hat das Land mehrfach bereist und die Produktionsstätten der Fairhandels- Partner von Frida Feeling persönlich kennen gelernt. In seinem Vortrag berichtet er über das Land und gibt Einblicke in den Fairen Handel vor Ort.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Veranstalter: Weltladen Wallstadt

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.eine-welt-forum.de

 

 

17.09.2019 - Viernheim - so gesehen Viernheim. Ein konsumkritischer Stadtrundgang


Dienstag, 17.09.2019, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Weltladen, Rathausstr. 32, Viernheim

Der Arbeitskreis Eine Weltladen lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger an zwei Terminen dazu ein, Viernheim bei einem Spaziergang mit konsumkritischen Blick zu betrachten. Der Spaziergang findet am 17.09.2019 von 15:00 bis 17:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Weltladen in der Rathausstr. Viernheim.

Veranstalter: Weltladen Viernheim und vhs Viernheim

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: vhs.viernheim.de/kursuebersicht.html 

 

 

17.09.2019 - Fair Traders - in Mannheim


Dienstag, 17.09.2019, 19:30 Uhr, Im Cinema Quadrat, 68161 Mannheim

Film & Diskussion

CHE 2018. R: Nino Jacusso. Dokumentarfilm. 93 Min. OmdtU. FSK: 0

Sina Trinkwalder, früher Leiterin einer Marketing-Agentur, fertigt heute Zero-Waste- Kleidung mit Angestellten, die auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance hätten. Der Textilingenieur Patrick Hohmann leitet zwei Großprojekte in Indien und Tansania für die Herstellung von Biobaumwolle, die er direkt vor Ort betreut und unterstützt. Die ehemalige Pädagogin Claudia Zimmermann betreibt jetzt einen Biohof mit angeschlossenem Dorfladen in der Schweiz und engagiert sich gegen Food Waste. Drei Akteure des freien Marktes, mit unterschiedlichem Hintergrund und aus verschiedenen Generationen, vereint durch ein Ziel: Die tagtägliche Bemühung um faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktion mit dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft zu vereinen und so zu zeigen, dass es möglich ist, Erfolg und Wirtschaftlichkeit ethisch und fair zu gestalten. "Macht Mut, neue Wege zu beschreiten und für eine andere Weltwirtschaftsordnung zu kämpfen." (Filmdienst)

 

Am 17.09. anschließende Filmdiskussion mit Horst Rehfuss, Oikocredit

Veranstalter: Cinema Quadrat in Kooperation mit dem Eine-Welt-Forum Mannheim e.V.

Weitere Informationen: http://www.eine-welt-forum.de/

 

 

19.09.2019 - Film-Forum in Speyer: David gegen Goliath in Paraguay - Kleinbauern kämpfen um ihr Land


Donnerstag, 19.09.2019, 14:00 Uhr bis 15:30, Villa Ecarius, Vortragssaal, Bahnhofstr. 54, Speyer

An diesem Nachmittag wird der Dokumentarfilm "Raising Resistance", welcher die Auseinandersetzung zwischen Großgrundbesitzern, Agrarkonzernen und Kleinabuern im Osten Paraguays darstellt, gezeigt. Der Film beschreibt wie dort Soja-Monokulturen weiter vordringen und die Ernte, Gesundheit und Existenz von Kleinbauern durch den Einsatz von gen-manipuliertem Saatgut und Glphosat gefährdet werden

Veranstalter: Eine Veranstaltung des Referats Globales Lernen im Bistum Speyer in Kooperation mit der vhs Speyer

Kosten/Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.vhs-speyer.de/programm/gesellschaft.html/kurs/519-C-4139026/t/david-gegen-goliath-in-paraguay-kleinbauern-kaempfen-um-ihr-land

 

 

19.09.2019 - Vortrag in Böhl-Iggelheim: Optimale Nutzung von Solarenergie - Das Solardachkataster des Rhein-Pfalz-Kreises


Donnerstag, 19.09.2019, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Peter-Gärtner-Realschule plus, Am Schwarzweiher 1, Böhl-Iggelheim

Seit 2013 gibt das auf Initiative des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadt Ludwigshafen entwickelte Solardachkataster interessierten Bürgerinnen und Bürgern Auskunft darüber, wie gut ein Dach für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist. In den letzten fünf Jahren hat sich aber viel getan. Aus diesem Grund wird das Solardachkataster aktuell vollständig überarbeitet.
Zum Neustart des Solardachkatasters wird der Klimaschutzmanager des Rhein-Pfalz-Kreises Sebastian Felixberger die aktualisierte Fassung vorstellen. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Solarthermie und der Photovoltaik wird er speziell auf die neuen Möglichkeiten, welche sich durch die Einbindung von Elektromobilität und Speicherlösungen ergeben, eingehen und aufzeigen, wie darüber die solaren Nutzungsmöglichkeiten und der Ertrag für das eigene Gebäude ermittelt werden kann. Thema wird auch die Wirtschaftlichkeit und die Amortisation der Solaranlagen sein. 

Veranstalter: vhs Rhein-Pfalz-Kreis in Zusammenarbeit mit BUND Rhein-Pfalz-Kreis

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: https://www.vhs-rpk.de/index.php?id=92&kathaupt=11&knr=D104400C01&kursname=Optimale 

 

 

19.09.2019 - Schifferstadt: Von den Kanaren bis nach Australien - eine Weltreise zu Meeresschutzgebieten


Donnerstag, 19.09.2019, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, vhs-Bildungszentrum, Raum 2, Neustückweg 2, Schifferstadt

Klimawandel, Plastikmüll und Überfischung bedrohen die Ozeane und ihre Bewohner. Nach Auffassung von Tharaka Sriram nimmt der Schutz der Meere in der Politik weltweit einen viel zu niedrigen Stellenwert ein. Von November 2017 bis Oktober 2018 bereiste sie 17 Länder, um Meeresschutzgebiete zu besuchen und zu lernen, wie diese Rückzugsgebiete dazu beitragen, maritime Artenvielfalt zu bewahren. Dabei sprach sie mit Umweltministerien, gemeinnützigen Organisationen und Umweltschützern, die sich für den Erhalt und Schutz der Weltmeere stark machen. Während der Reise ging sie auch ihrer neuen Leidenschaft, dem Tauchen nach, um sich selbst ein Bild über die Lage unter Wasser zu machen. Ziele der Reise waren, die Öffentlichkeit über die Wichtigkeit der Bildung eines globalen Netzwerkes von Meeresschutzgebieten zu überzeugen.

Veranstalter: vhs Rhein-Pfalz-Kreis

Kosten/Anmeldung: 5,00 EUR, eine Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: www.vhs-rpk.de/index.php?id=92&kathaupt=11&knr=D104326S01&kursname=Weltreise

 

 

Veranstaltungen

15.09.2019

Vogelkundliche Exkursion NSG Wagbachniederung

mehr...

15.09.2019

Wegwerfen? Denkste! Repair Café in Ludwigshafen

mehr...

15.09.2019

Hafenfahrt "Global trifft lokal" in Mannheim

mehr...