Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

28.03.2020 - Heidelberg; Lesung bei Kerzenlicht. Veranstaltung zum Earth Hour Day


Sa., 28.3.2020, 20 Uhr, Bürgersaal des Wieblinger Alten Rathauses, Mannheimer Straße 259, Heidelberg-Wieblingen

Am 28. März ist es wieder soweit: Um 20:30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. In vielen Städten weltweit wird an bekannten Gebäuden und Wahrzeichen die Beleuchtung ausgeschaltet. Damit soll ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz, für den Schutz der nachtlebenden Tiere – und für eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten gesetzt werden. Die „Earth Hour“ ist  die größte Umweltschutzaktion der Welt.

Auch in Heidelberg wird es eine Veranstaltung zur Earth Hour geben. In Kooperation mit Frau Opitz von der Buchhandlung LOB lädt die BUND-Ortsgruppe Wieblingen gemeinsam mit der BUND-Kreisgruppe Heidelberg zu einer Lesung bei Kerzenlicht ein. Wir wollen in dieser Frühlingsnacht gemeinsam innehalten, uns inspirieren lassen und damit Teil haben an der weltweiten Aktion zum Schutz unseres Planeten.  

Die Stadtwerke Heidelberg beteiligen sich zeitgleich auch dieses Jahr wieder an der Earth Hour und schalten für eine Stunde die Beleuchtung an vielen öffentlichen Gebäuden wie beispielsweise wie der Alten Brücke, der Stadthalle oder der Heiliggeistkirche aus. 

Veranstallter: BUND-Ortsgruppe Wieblingen und BUND-Kreisgruppe Heidelberg

Kosten/Anmeldung: keine

weitere Informationen:  www.licht-ins-dunkel-hd.de/de/Die-naechsten-Veranstaltungen1/Veranstaltungen/Sa.-28.3.2020-Lesung-bei-Kerzenlicht.-Veranstaltung-zum-Earth-Hour-Day_1064486.html

 

 

31.03.2020 - Heidelberg; Vortrag: Mobilität ohne Grenzen – der ÖPNV in der Doppelstadt Ulm / Neu-Ulm


Dienstag, 31.03.2020, 19:00 Uhr, VHS Heidelberg, Saal, Bergheimer Straße 76 | 69115 Heidelberg

Wie kann der ÖPNV in einem sich dynamisch entwickelnden Verdichtungsraum entwickelt werden, um der steigenden Nachfrage nach Mobilität und Verkehr gerecht zu werden?

Im Mittelpunkt des Vortrags steht der Neubau der Straßenbahnlinie 2, die im Dezember 2018 nach 3½ Jahren Bauzeit in Betrieb gegangen ist und somit eine Renaissance der Straßenbahn in Ulm eingeläutet hat.

In der Folge des Beschlusses des Gemeinderats der Stadt Ulm zum Bau einer neuen Straßenbahnlinie waren zahlreiche Aspekte zu beleuchten und Aufgaben zu bewältigen. Neben der Finanzierung bestanden wesentliche Herausforderungen darin, den Stadtverkehr neu zu ordnen und die Voraussetzungen für einen dauerhaften Betrieb durch die Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm (SWU) zu gewährleisten. Eine Direktvergabe wurde auf den Weg gebracht, ein neues Liniennetz kreiert und umgesetzt sowie Prozesse und Abläufe neu strukturiert. Dabei galt es, Grenzen zu überwinden – aber auch, sie als solche zu akzeptieren.

Thorsten Fisch, Leiter technische Projektsteuerung/ Team ÖPNV Stadt Ulm

Veranstalter: Kooperation der Stadt Heidelberg mit der Volkshochschule

Anmeldung/Kosten: Eintritt frei

Weitere Informationen: www.heidelberg.de/hd/HD/Leben/verkehrsentwicklungsplan+2035.html

 

 

20.04.2020 - Heidelberg; Vortrag und Diskussion "Wie kann Heidelberg eine klimagerechte Stadt werden?"


Montag, 20. April 2020, 19-21 Uhr, WeltHaus Heidelberg, direkt am Hbf (Willy-Brandt-Platz 5), Heidelberg

MetropolSolar stellt die "Solarstrategie" vor – ein Ansatz, wie die Energiewende bis 2030 Realität werden kann. Die Heidelberger Energiegenossenschaft gibt mit konkreten Beispielprojekten Einblicke, wie lokaler und bürgerschaftlicher Klimaschutz aussieht.

Anschließend werden gemeinsam der 30-Punkte-Aktionsplan für mehr Klimaschutz der Stadt Heidelberg beleuchtet und im Rahmen von Gruppentischen weitere Anatzpunkte diskutiert-

Veranstalter: Heidelberger Energiegenossenschaft

Kosten/Anmeldung: kostenfrei

Weitere Informationen: www.heidelberger-energiegenossenschaft.de/ueber-uns/veranstaltungen

 

 

Veranstaltungen