Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Piwik zu analysieren.

28.05.2019 - Vortrag: Brasilien im Rückschritt? - Festival Latino 2019


Dienstag, 28.05.2019, 19:00 Uhr, Gewerkschaftshaus Mannheim

Referent: Flavio Benites, Brasilianer, IG-Metall - Sekretär in Wolfsburg

Nach 14 Jahren der Regierung der Arbeiterpartei haben die Absetzung der Präsidentin Dilma durch einen parlamentarischen Putsch 2016 und die Wahl des rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro viele Dinge in Brasilien geändert. Die reichen Eliten haben die Macht übernommen und bestimmen das Programm der neuen Regierung. Wie verhalten sich deutschen Konzerne hierzu? Die arbeitende Klasse in Brasilien ist derzeit massiv betroffen durch den Abbau ihrer Rechte, die Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse, den Abbau von Vertretungsrechte durch Gewerkschaften und vor allem auch durch eine Änderung des Rentensystems.

Ein großer Einschnitt ist auch in den Vorrechten der Indigenen im Amazonasregenwald angekündigt und in Anfängen zu spüren. Die Großgrundbesitzer erhalten volles Recht zum Abbau der Wälder und der Nutzung für die Agrarindustrie. Die Gewerkschaften und die sozialen Bewegungen schließen sich zusammen und organisieren Nationale Kämpfe gegen die Maßnahmen der Regierung. Aus Deutschland ist Solidarität gefragt und wird teilweise realisiert.

Veranstalter: AK Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften

Kosten/Anmeldung: keine

Weitere Informationen: www.eine-welt-forum.de

 

 

29.05.2019 - Tagesworkshop: Den Wald als Lern- und Erfahrungsort für die Arbeit mit Kindern nutzen


Mittwoch, 29.05.2019, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, vhs Unterwegs: Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Wenn man sich mit der Umwelt beschäftigt, kann Lernen alltäglich, ganz nebenbei geschehen. Intensiv erfolgt dies, wenn bei Kindern alle sinnlichen Wahrnehmungen mit eingebunden werden. Immer mehr Bildungseinrichtungen nutzen aus dieser Erkenntnis heraus den außerschulischen Lernort "Wald" zur Entwicklung von Kompetenzen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Motorik, Sprache, visuelle und auditive Wahrnehmung, Konzentrationsfähigkeit sowie emotionale und soziale Kompetenzen können beim Spielen in der angenehmen, natürlichen Waldatmosphäre beobachtet und gefördert werden.

Gemeinsame Aktionen, bei denen auf Wunsch der TeilnehmerInnen auch eigenen Aspekte mit einfließen können, werden auf die Gruppe bezogen analysiert und gemeinsam Möglichkeiten für die Weiterentwicklung erarbeitet. Die Waldpädagogik ermöglicht es, bekannten Aktionen durch die Einbindung von Naturmaterialien und durch geringere Veränderungen neue Reize zu geben und eine sachbezogene Lernaktivität spielerisch umzusetzen.

Veranstalter: vhs Heidelberg in Kooperation mit Natürlich Heidelberg

Kosten/Anmeldung: 56,00 EUR, eine Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: www.vhs-hd.de/programm/gesellschaft.html/kurs/516-C-21230175/t/den-wald-als-lern-und-erfahrungsort-fuer-die-arbeit-mit-kindern-nutzen

 

 

29.05.2019 - Vom Auto aufs Pedelec - Pedelec-Kaufberatung im ZuM in Heidelberg


Mittwoch, 29.05.2019, 14:30 - 18:00 Uhr, Zentrum für umweltbewusste Mobilität (ZuM), Kurfürsten-Anlage 62, Heidelberg

Das Pedelec ist mehr als nur ein nettes Fahrrad für Radtouren, es ist vielmehr eine Alternative zum eigenen Auto, sind Sie doch mit dem Elektrorad im Durchschnitt nicht viel langsamer als mit dem eigenen Auto im Stadtverkehr unterwegs. Zudem kommen Sie unverschwitzt ans Ziel, haben sich trotzdem bewegt und sind dabei an der frischen Luft. Ökostadt Rhein-Neckar möchte deshalb all jene zum Thema Pedelec beraten, die sich für ein Pedelec interessieren, aber noch nicht genau wissen, worauf Sie beim Kauf achten sollen. 

Am Mittwoch, 29. Mai 2019 von 14:30 - 18 Uhr informiert der Geschäftsführer des Vereins im ZuM über die Fahrräder mit eingebautem Rückenwind. Auf einzelne Marken und Hersteller wird er dabei allerdings nicht eingehen, wohl aber auf Unterschiede bei Antriebsarten, auf die Akkus und die wichtigen Ausstattungsmerkmale eine Pedelecs. Die Pedelec-Beratung findet jeden 4. Mittwoch in den Monaten von März, Mai und Juni statt.

Veranstalter: Ökostadt Rhein-Neckar

Kosten/Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: Unter www.zum-hd.de

 

 

31.05.2019 - Critical Mass in Heidelberg


Freitag, 31.05.2019, 18:00 Uhr, am Brunnen auf dem Uniplatz, Heidelberg

Die Critical Mass ist eine internationale Form der direkten Aktion, mit der Radfahrer darauf aufmerksam machen möchten, dass sie ebenso wie motorisierte Fahrzeuge Teil des Straßenverkehrs sind. Eine Critical Mass hat nicht das Ziel, den Straßenverkehr zu blockieren, sie ist selber Teil des Straßenverkehrs – es geht um ein gemeinsames Miteinander auf gleicher Augenhöhe.
Die Veranstalter bitten die TeilnehmerInnen an ausreichende Beleuchtung in den dunklen Monaten zu denken.

Die CriticalMass Heidelberg findet jeden letzten Freitag im Monat um 18 Uhr ab dem Brunnen auf dem Uniplatz statt.

Veranstalter: Critical Mass Heidelberg

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.facebook.com/events/1056502091223050 

 

 

01.06.2019 - Worms: Stadtwandeln mit dem Fahrrad


Samstag, 01.06.2019, 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr, Treffpunkt: Auxerreplatz am Hauptbahnhof, Worms

Mit dem Fahrrad durch den Westen der Stadt: Ob Tauschen und Teilen, urbanes Gärtnern und Ernährung oder Energie und Wohnen - lernen Sie nachhaltige Lebensstile vor Ort kennen und kommen Sie mit den Macherinnen und Machern ins Gespräch.
Distanz: 7 Kilometer

Veranstalter: Eine Kampagne des Klima-Buendnis & Transition Netzwerk D/A/CH

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich (max. Teilnehmerzahl: 15)

Weitere Informationen: www.stadtwandeln.de/worms.html

 

 

01.06.2019 - Mannheim: Führung durch den Rheinauer Wald und das Naturschutzgebiet Hirschacker


Samstag, 01.06.2019, 14:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Mannheim-Rheinau, Treffpunkt: Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

Bei Mannheim denken wir schnell an die Quadrate zum Einkaufen, kulturelle Veranstaltungen und viel Industrie. Doch Mannheim hat auch faszinierende Natur zu bieten. In den vergangenen Jahren haben wurde deshalb regelmäßig Führungen auf die Reissinsel angeboten. Dieses Jahr soll gemeinsam am Rand der Stadt der Rheinauer Wald und das darin liegende Naturschutzgebiet Hirschacker erkundet werden.

Der Biologe und Naturschutzbeauftragte der Stadt Mannheim, Gerhard Rietschel, wird Ihnen während dieses 2-3-stündigen Spazierganges durch lückigen Kiefernwald und entlang der Binnendünen und Flugsandflächen die Besonderheiten des Areals vorstellen. So wird Ihnen während der Wanderung hoffentlich der Walker begegnen, gemeinsam soll Ausschau nach dem Ameisenlöwen und Stierkäfer gehalten werden, die Fangtechnik der Röhrenspinnen bewundert werden und Sie können sich am Schillergras und Sandfingerkraut der Sandrasenflora des Gebietes erfreuen. Lassen Sie sich überraschen: Mannheim ist nicht nur in seinen Schaufenstern bunt, sondern auch und vor allem in seiner Natur! Erleben Sie sie mit dieser Veranstaltung!

Bitte wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen und an Zeckenschutz denken.

Veranstalter: Ökostadt Rhein-Neckar

Kosten/Anmeldung: Für Mitglieder von Ökostadt Rhein Neckar und ihre Kinder ist die Teilnahme kostenfrei, externe Erwachsene zahlen 5,00 EUR/Person, Kinder Externer nehmen kostenfrei teil; eine Anmeldung ist erforderlich! möglich bis Freitag 31.05.2019, 13:00 Uhr bei Ökostadt Rhein-Neckar, per Tel. 06221-4049707 oder via E-Mail an info@oekostadt.org

Weitere Informationen: www.oekostadt.org/SanTou.html

 

 

04.06.2019 - Frankenthal: Radfahren mit Kindern - Nachhaltige Mobilität im Praxis-Test


Dienstag, 04.06.2019, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Stadtbücherei Frankenthal

Hannah Eberhardt von "Verkehr mit Köpfchen" und der Verein "Fahrrad & Familie" stellen ein Lastenfahrrad und ein Rad mit Kinderanhänger zur Verfügung, die Probe gefahren werden können, Beratung inklusive.

Veranstalter: Verkehr mit Köpfchen und Fahrrad & Familie

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.frankenthal.de/sv_frankenthal/de/Homepage/Kultur , www.fuf-hd.de/proberadeln/ sowie www.verkehr-mit-koepfchen.de/

 

 

08.06.2019 - Wegwerfen? Denkste! Repair Café in Speyer


Samstag, 08.06.2019, 14:00 bis 16:30 Uhr, Quartiersmensa plus St. Hedwig (Q+H), Heinrich-Heine-Str. 8, Speyer

Ehrenamtliche Reparateure helfen bei der Reparatur defekter Gegenstände. Das Repair Café hilft Ihnen bei der Reparatur von Geräten und Sachen, für die eine normale Reparatur zu teuer ist. Sollte ein Gegenstand nicht geöffnet oder direkt repariert werden können, helfen die anwesenden Reparateure auch gerne mit guten Tipps aus.
Hinweis: Im Allgemeinen keine Reparaturen an Mikrowellengeräten und medizinisch-technischen Geräten

Veranstalter: Repair Café Speyer

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.repaircafe-speyer.de

 

 

08.06.2019 - Wegwerfen? Denkste! Repair Café in Landau


Samstag, 08.06.2019, 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Seniorenbüro, Waffenstr. 5, Landau

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen ihre kaputten Gegenstände reparieren. Besucher nehmen defekte Gegenstände von zu Hause mit. Im Repair Café machen sie sich gemeinsam mit einer Fachfrau oder einem Fachmann an die Arbeit. Gemeinsam kann ein Zeichen gegen die moderene Wegwerfgesellschaft gesetzt werden und neues fachliches Wissen zur Reparatur erworben werden.  

Veranstalter: Seniorenbüro Landau

Kosten/Anmeldung: kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen: www.repaircafe.org/de/location/repair-cafe-landau-pfalz/ 

 

 

15.06.2019 - Kurs in Speyer: Arbeiten mit der Sense - "Den Bogen raushaben"


Samstag, 15.06.2019, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Deichmeisterei, Industriestr. 70, Speyer

Mähen mit der Sense ist umweltfreundlich und es ist ein Erlebnis für alle Sinne, aktive Erholung für Körper, Geist und Seele – vorausgesetzt die Sense ist gut geschärft und richtig eingestellt und – man hat „den Bogen raus“!
Unter der Anleitung von Hartmut Winkels, Sensenlehrer im Sensenverein Deutschland e.V., sollen Sie erfahren, wie man die Leichtigkeit des Mähens mit der Sense erreichen kann. Fachgerechtes Dengeln, Einstellen der Sense, Wetzen und körperschonendes, entspanntes Mähen werden in diesem Kurs vermittelt und geübt. Das Ausprobieren verschiedener Sensen ist möglich und auch die eigenen Sensen können mitgebracht und auf ihre Eignung überprüft und optimiert werden.
Bei der Anmeldung geben Sie bitte Ihre Körpergröße an. Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Vesperbrot Anmeldeschluss: Mo. 27.05.2019

Veranstalter: vhs Speyer

Kosten/Anmeldung: 90,00 EUR, eine Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen: www.vhs-speyer.de/programm/gesellschaft.html/kurs/519-C-4027048/t/arbeiten-mit-der-sense

 

 

Veranstaltungen