Wir verwenden Cookies um Zugriffe auf unsere Website mittels Matomo zu analysieren.

Haustierbedarf

Tierfutter

(c) Klaus Steves/pixelio.de

Wer auf seine Gesundheit und seine Umwelt achtet, der ernährt sich gerne unter dem Aspekt des biologischen Landbaus. Für Menschen gibt es hier schon sehr viele Möglichkeiten für eine nachhaltige, faire und biologische Lebensführung. Wie sieht es aber mit unseren Haustieren aus? Gibt es auch für diese einen Bedarf an nachhaltiger Versorgung? Wenn der Aspekt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes betrachtet wird, dann ist es nur logisch, dass die Haustiere nach denselben Kriterien wie der Mensch versorgt werden. Einen großen Teil des Haustierbedarfs macht das Futter aus, den anderen Teil machen die Gebrauchsgegenstände wie Käfig, Leine, Körbchen, Spielsachen etc. aus. Hierfür gibt es nur einen kleinen Markt, und dieser ist hauptsächlich im Internet vertreten.
Biologisches Tierfutter, zumindest für Hunde und für Katzen, gibt es in einigen ausgewählten Bio-Supermärkten. Doch auch für die kleineren Tiere wie Nager und Vögel, kann auf eine gesunde und nachhaltige Ernährung geachtet werden. Frischfutter kann im Bio-Supermarkt eingekauft und zu Hause verarbeitet werden und auch bei Körnerfutter kann die eigene Herstellung sehr einfach sein. Sicherlich ist der Aufwand etwas höher und Spezialfutter sollte in allen Fällen dazugekauft werden. Aber es ist machbar, auch beim Tierbedarf auf Nachhaltigkeit zu achten.
In der Metropolregion gibt es einige kleinere und größere Tierhandlungen die in ihrem Sortiment Bio-Tierfutter anbieten. Und es gibt einige Bio-Supermärkte, die Tierfutter anbieten. Die Adressen finden Sie unter Konsumieren – Haustierbedarf .

Tierzubehör

Etwas schwieriger sieht es auf beim Bedarf an Gebrauchsgegenständen und Accessoires. Dafür gibt es noch keinen großen Markt. Prinzipiell können auch hier dieselben Regeln gelten wie beim Kauf von anderen Gebrauchsgegenständen. Beim Einkauf kann darauf geachtet werden, wo die Gegenstände wie die Hundeleine oder der Vogelkäfig produziert wurden. Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit kann z.B darauf geachtet werden, dass das Zubehör in Deutschland produziert wurde. Sie können unter folgenden Aspekten einkaufen:

Regionaler/nationaler Bezug. Hergestellt in der Region/Deutschland
Wenige Plastikgegenstände kaufen
Bei Holz auf die Herkunft achten (FSC- oder PEFC-Siegel )
Weniger ist manchmal mehr – braucht das Tier diesen Gegenstand wirklich
Recyceln, selber bauen, auf Flohmärkte oder Tauschbörsen gehen und dort einkaufen und tauschen

Adressen

Adressen von Flöhmärkten in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Region finden Sie unter der Rubrik Konsum vermeiden.

Adressen zu dem Thema bio-Futter finden Sie unter der Rubrik Konsumieren - Haustierbedarf.

Veranstaltungen

26.09.2021

Sinsheim: Vortrag - Historische Witterungskatastrophen und deren Folgen auf Mensch und Umwelt

mehr...

01.10.2021

Mannheim: Aktionsstand der Faitrade-Town Mannheim

mehr...

03.10.2021

Mannheim: Markt der Möglichkeiten

mehr...